Seid nett zueinander!

kinder-freunde-500

Manchmal bringt uns ein Spruch oder eine peinliche Frage von jemandem völlig aus der Fassung. Wir sind verunsichert, stottern herum und fühlen uns zutiefst gedemütigt. Die Frage ist, war das Absicht? Oder nur Gedankenlosigkeit?

Neulich, an meinem wöchentlichen Nachmittag auf der Demenzstation unterhielt ich mich mit einer Frau, die noch nicht so lange da ist.

Sie ist Mitte 90, ziemlich munter und freut sich, dass ihr jemand zuhört.

Unter anderem erzählt sie, dass sie im Leben ja Glück gehabt hätte, sie hätte nämlich als Kind Kinderlähmung gehabt …

Und mir wäre ja bestimmt aufgefallen, dass sie humpelt … (Äh, das war mir überhaupt nicht aufgefallen) … Sie läuft mit einem Rollator, das ist in einem Seniorenheim nicht sooo ungewöhnlich 😉 und sie läuft nicht besonders auffällig .

Ja, sagt sie. Kinderlähmung, Glück gehabt, dass bis auf das Humpeln nichts zurückgeblieben ist. Aber sie müsse immer zwei Paar Schuhe kaufen, weil ihre Füße unterschiedlich groß wären …

Ja, und dann gebe es immer Leute, die sagen würden:

„Ach, Sie humpeln ja!“

Das wäre doch nicht nett, oder?

Nein, bestätige ich, das muss ja nicht sein, – und denke mir, dass diese Situation vermutlich etwas länger in ihrem Leben zurückliegt. Solche Sprüche hört man im Seniorenheim, noch dazu im Dementen-Wohnbereich, eher nicht. Wer da noch selbst laufen kann, gehört schon zu den Gewinnern 😉 .

Wir unterhalten uns weiter, sie hat Rededruck, erzählt ganz viel. Das fehlt ihr offenbar und ich nehme sie innerlich in meine Betütelungs-Liste auf. Außerdem ist sie nett und munter.

Es bringt Spaß, sich mit ihr zu unterhalten.

Aber immer wieder kommt sie auf das Thema zurück, dass die Leute ständig sagen: „Sie humpeln ja!“ und dass das als junge Frau schwer war. Aber sie hätte ja trotzdem einen Mann zum Heiraten gefunden, weil der sie und ihre Behinderung vorher schon kannte.

So oft, wie sie es wiederholt, wird klar, dass das für sie ein großes Thema war und ist, und dass sich diese Demütigungen von früher tief eingegraben haben.

Vielleicht hat sie dieses „Sie humpeln ja!“ von einer Fremden nur in einer einzigen Situation erlebt, vielleicht hat sie aber in der damaligen Zeit als behinderte junge Frau auch häufiger Sprüche oder Abwertungen einstecken müssen.

Wahrscheinlich kennen wir alle Situationen, in denen uns jemand gedemütigt hat.

Mit einem blöden Spruch, der uns an einer schwachen Stelle in einem ungeschützten Moment erwischt.

Manchmal sind Leute einfach zu unsensibel und plump und merken gar nicht, was sie da tun, und manchmal sind es wohl auch Personen, die Spaß daran haben, andere klein zu machen.

Mir ist es natürlich auch schon passiert. Ich erinnere mich an ein Firmen-Seminar zum Thema Augen-Entspannung, dass schon diverse Jahre zurückliegt, wo mich gleich zu Beginn eine Teilnehmerin öffentlich fragte, ob ich denn auch recht erfolgreich wäre?

Nun ging es mir damals gerade überhaupt nicht gut. Die allgemeine Stimmung war schlecht, ich hatte wenig Einnahmen und fühlte mich überhaupt nicht erfolgreich. Das Blödeste aber war, dass ich in der Anfangsphase des Seminars, kurz vor dem offiziellen Beginn, natürlich den Kopf mit allem Möglichen voll hatte und dabei war, den Raum vorzubereiten. Diese öffentlich gestellte Frage traf mich völlig unvorbereitet und ich fing an verwirrt herum zu stottern … Nicht so ganz die souveräne Kursleiterin … Glücklicherweise lief das Seminar dann trotzdem sehr gut …

Ich weiß nicht, was die Intention dieser mir unbekannten Frau war, mich das so direkt zu fragen. Ob sie einfach neugierig war oder ob sie mich verunsichern wollte. Ich weiß auch nicht, ob das „Sie humpeln ja!“, das die alte Frau in jungen Jahren erlebt hatte, gemein und abwertend gemeint oder einfach ein unbedacht überraschter Ausruf war …

Ich habe jedenfalls schon Leute getroffen, die Gelegenheiten suchen, um andere Menschen zu demütigen, um ihr eigenes kleines Ego aufzupolieren und sich selbst stärker zu fühlen. Aber ich glaube, die meisten solcher Sprüche entstehen einfach unbedacht, weil jemand ausspricht, was ihm gerade einfällt und nicht über die Wirkung nachdenkt.

Manchmal überlege ich, ob ich auch schon Sprüche gemacht habe, die andere Leute verletzen, ohne dass ich das bemerkt habe … ? Ich hoffe, nicht allzu viele. Aber man kann eben nicht in die anderen hineingucken, und …

Was dem einen egal ist, ist für den anderen vielleicht eine große Sache.

Insofern:

Lasst uns nett zueinander sein und achtsam und liebevoll miteinander umgehen! Wir sind alle empfindsame Seelchen und sehnen uns nach Respekt und Anerkennung und Liebe!

 

Kennst Du auch solche Situationen, in denen Dich jemand – mit oder ohne Absicht gedemütigt hat? Oder hast Du selbst schon etwas gesagt und hinterher gemerkt, dass Du den anderen total getroffen hast? Schreib mir gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.